Bundesverband Briefdienste e.V. | www.briefdienste-online.de | www.bundesverband-briefdienste.de

FAZ: Heikle Doppelrolle

Die Deutsche Post ist immer noch das einzige Unternehmen, das von der Alm bis zur Hallig alle Briefkästen ansteuert. Um den Wettbewerb in Gang zu bringen, muss der frühere Staatskonzern auf Geheiß der Marktaufsicht seit vielen Jahren deshalb auch die Sendungen von alternativen Briefdiensten zu den Empfängern befördern. Viel verändert hat sich dadurch nicht, noch immer dominiert der gelbe Riese den Markt. Seine Wettbewerber sehen sich in einer potentiell gefährlichen Doppelrolle. Angewiesen auf das flächendeckende Zustellnetz, sind sie gleichzeitig Kunden, die bei der Post Vorleistungen einkaufen müssen. Wie sie sich behaupten können, hängt deshalb auch davon ab, wie die Post ihre Preise gestaltet. Von außen ist das kaum zu durchschauen, zumal dabei auch Untergesellschaften im Spiel sind, deren Verrechnungspreise und Abläufe schwer nachzuvollziehen sind. So steht der Verdacht im Raum, dass die Post ihre Machtposition missbräuchlich ausspielen könnte. Das neue Postgesetz ermöglicht es der Bundesnetzagentur, die Zusammenhänge endlich genauer zu durchleuchten. Das war lange überfällig.

Von Helmut Bünder

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Printausgabe, Seite 26, 13.01.2022

Mitteilungen

Donnerstag, 13. Januar 2022
FAZ: Heikle Doppelrolle - Die Deutsche Post ist immer noch das einzige Unternehmen, das von der Alm bis zur Hallig alle Bri...

Donnerstag, 13. Januar 2022
FAZ: Die Deutsche Post unter Verdacht - Behindert der Konzern den Wettbewerb um die Briefe? Eine Prüfung der Netzagentur könnte den Markt...

Dienstag, 15. Juni 2021
FAZ: Mehr Wettbewerb um die Briefe - Das gute alte Briefgeschäft ist für die Deutsche Post immer noch eine ziemlich sichere Bank. Die ...

Montag, 14. September 2020
FAZ: Harter Kampf um die Briefe - Der Name klingt so sperrig wie harmlos: Aber das „Postrechtsmodernisierungsgesetz“ hätte das Zeug...

Donnerstag, 28. Mai 2020
Novellierung des Postgesetzes ist überfällig. - Thema: Urteil Bundesverwaltungsgericht Briefporto 2016-2018 Das Urteil des Bundesverwaltungsgeric...

All rights reserved.