Bundesverband Briefdienste e.V. | www.briefdienste-online.de | www.bundesverband-briefdienste.de

Bundesregierung beschließt Änderung des Postgesetzes - Otremba: Leistungsfähigkeit des Briefmarktes wird gestärkt

Der Bundesverband Briefdienste begrüßt die geplante Änderung des Postgesetzes zur Verbesserung der Wettbewerbsbedingungen im Briefmarkt. Bundesnetzagentur, Bundeskartellamt und Monopolkommission mahnen seit vielen Jahren eine Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen an, um die Potentiale des Marktes für Wirtschaft und Verbraucher stärker zu nutzen. Bislang wird der Briefmarkt mit 90% Marktanteil von der Deutschen Post dominiert. Die Wettbewerber kommen gemeinsam auf rund 10% Marktanteil.

„Eine Verbesserung der Kontrollinstrumente – wie sie nun die Bundesregierung plant – trägt zu einem unternehmensfreundlicheren Klima in der Branche bei. Kunden und Verbraucher profitieren von florierendem Wettbewerb im Briefmarkt durch vielfältigere Services und einer höheren Kundenorientierung zu attraktiven Konditionen.“, so Dr. Walther Otremba, Vorsitzender des Bundesverbandes Briefdienste e.V.

Mitteilungen

Freitag, 20. September 2019
FAZ: Post muss viele Geschäftsbriefe verteuern - Die Bundesnetzagentur schränkt die Möglichkeiten von Sonderrabatten für Unternehmen ein. Die Post...

Dienstag, 16. April 2019
FAZ: Datenschutzvorwürfe gegen die Deutsche Post - Briefe mit sensiblen Informationen landen ohne Wissen der Empfänger als digitale Kopien auf Rechn...

Mittwoch, 13. Februar 2019
Ankündigung: Postforum 2019 - Das Postforum 2019 findet statt am 04.November 2019 in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen i...

Montag, 11. Februar 2019
FAZ: Briefporto steigt viel stärker als erwartet - Die Bundesregierung verschafft der Post mehr Preisspielraum. Gerechnet wird mit 85 bis 90 Cent - ...

Montag, 14. Januar 2019
FAZ: Am 1. April wird das Porto teurer - Jetzt aber wirklich: Nachdem die Post ihre Portoerhöhung zunächst verschieben musste, ist sie nun...

All rights reserved.